St. Jakobi-Stiftung Hanstedt

Die Stiftungsgründung

Anfang 2002 begann im Gemeindebeirat und Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Jakobi Hanstedt eine intensive Diskussion um die Frage:

Wie können wir - trotz knapper werdender Finanzausstattung durch die Landeskirche - die breit angelegte Arbeit der Kirchengemeinde St. Jakobi Hanstedt erhalten und ausbauen. Schnell zeichnete sich ab, dass die Gründung einer selbstständigen und unabhängigen Stiftung eine tragfähige und zukunftssichere Lösung für die Absicherung der heutigen Gemeindearbeit sein könnte.

Im Februar 2003 erfolgte die formelle Gründung der Stiftung. Engagierte Persönlichkeiten aus der Kirchengemeinde Hanstedt bildeten Vorstand und Kuratorium der neuen Stiftung. Aus Grundstücksverkäufen der Kirchengemeinde floß der Stiftung ein Startkapital von 50.000 € zu. Im Jahr 2015 ist das Stiftungskapital  auf ca. 500.000 € angewachsen. Das Stiftungskapital soll langfristig durch Zustiftungen auf mehr als eine Million € erhöht werden.

Dafür brauchen wir Ihre Hilfe! Zustiftungen und Spenden sind in jeder Höhe willkommen!

Zustiftungen erhöhen das Stiftungskapital, die Zinserträge und jährlich eingehenden Spenden werden insbesondere zur Absicherung unserer hauptberuflich tätigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (Pastoren, Diakonin) und für die Senioren-, Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt.

Unser Stiftungskonto bei der Volksbank Lüneburger Heide eG

St. Jakobi-Stiftung Hanstedt
IBAN: DE51 2406 0300 4940 9409 00
BIC: GENODEF1NBU